Lade Daten

Zutrittskontrollanlagen

Fingerabdruck als biometrische Zutrittskontrolle - Ihr digitaler Schlüssel zu mehr Sicherheit.

Wenn jemand weit reichende Verfügungsrechte hat, sprechen wir von „Schlüsselgewalt”. Klar, dass man die nicht gern aus der Hand gibt, denn Gelegenheit macht bekanntlich Diebe. Dennoch geraten Haus-, Wohnungs- und Firmenschlüssel manchmal in die falschen Hände. Sei es durch Verlust des Schlüsselbundes, durch unrechtmäßiges Einbehalten von Schlüsseln (z. B. nachdem ein Mitarbeiter ausgeschieden ist) oder durch Diebstahl. Die kostspielige Folge: Es müssen neue Schlösser eingebaut und Schlüssel hergestellt werden.

Die OTTE Elektro- und Sicherheitstechnik GmbH löst mit digitalen Schließanlagen Ihr Zutrittsproblem. Statt „echter” Schlüssel benutzen Sie in Zukunft elektronische Schlüssel mit einem einprogrammierten Berechtigungscode oder einfach Ihren Fingerabdruck. Bei Verlust dieses Schlüssels wird lediglich diese Kennung gesperrt. Bei Bedarf an neuen Schlüsseln wird einfach ein neuer elektronischer Schlüssel erstellt.

Ihr Fingerabdruck ist einmalig und nicht zu duplizieren. Warum diesen nicht an Stelle des Schlüssels nutzen – sicher und problemlos.

Fragen Sie uns - so einfach ist das!

Wir erschließen Ihre Einsparpotenziale! Dynamik ist gut und wichtig für Ihr Unternehmen, aber mit der Fluktuation wächst Ihnen die Schließanlage über den Kopf? Zahlreiche Kunden hatten dieses Problem ebenfalls, bevor wir ihnen mit einer elektronischen Schließanlage zu mehr Flexibilität verhelfen konnten.

Werden alle Türen mit digitalen Leseeinheiten, Fingerprints und elektronischen Türöffnern versehen oder nachgerüstet, ergeben sich daraus zahlreiche Kosten- und Handlingsvorteile gegenüber einer herkömmlichen Schließanlage:

  • Statt eines Schlüssels erhalten Ihre Mitarbeiter und Geschäftspartner eine codierte Chipkarte, den sogenannten Transponder.
  • Ändert sich eine Schließberechtigung, ist lediglich ein Programmierschritt in der Anlage notwendig.
  • Jeder „Schlüsselverlust” ist mit dem Ausstellen eines neuen Transponders für unter 20,- Euro erledigt.
  • Bei Fingerprint-Lesern können die Zugangsdaten eines Fingers jederzeit geändert, zeitlich begrenzt oder gelöscht werden.
  • Jeder zusätzliche Eingang wird mit einem weiteren Leser und Türöffner gesichert.
  • Zeitlich begrenzte Berechtigungen (z. B. für Handwerker und Besucher) können für den Transponder hinterlegt werden.
  • Transponder von unberechtigten Personen werden zentral gesperrt.
  • Über Fernzugang können diese Änderungen direkt aus unseren Leitstellen vorgenommen werden.

Das schlüssellose Haus - ein Schlüsselerlebnis für die ganze Familie

Im Rahmen der Installation einer Alarmanlage / Einbruchmeldeanlage lässt sich der Zugang ohne mechanischen Schlüssel realisieren.Die Bedien- und Schaltelemente der Alarmanlage / Einbruchmeldeanlage übernimmt die Zutrittsregelung in Verbindung mit elektrischen Schließelementen in den Türen sicher und zuverlässig.

Das Mitführen von mechanischen Schlüsseln ist nicht mehr nötig. Bei Verlust ist eine Sperrung in kürzester Zeit ohne Tausch von Schließzylindern möglich.

Wie schnell ein Schlüsselbund verloren oder eine Handtasche mit sämtlichen Schlüsseln darin gestohlen ist, wissen die meisten von uns aus eigener Erfahrung. Bislang war es nach einem solchen Verlust unvermeidlich, alle Schlösser und Schlüssel auszutauschen. Ein mitunter kostspieliges Unterfangen, das heute längst nicht mehr sein muss. Moderne Zugangstechnik von OTTE erlaubt auch Privathaushalten ein professionelles und kostengünstiges Management ihrer Schließanlage.

Übrigens: Treffen kann es jeden Privathaushalt, denn alle zwei Minuten erfolgen in Deutschland Einbruchdiebstähle. Einfamilienhäuser sind überdurchschnittlich häufig betroffen. Rund ein Drittel aller Einbrüche erfolgt tagsüber, zwei Drittel in der Dämmerung und Dunkelheit.